Therapie im Mutterleib

Weltweite klinische Studie zu Ektodermaler Dysplasie unter Erlanger Leitung gestartet

Anerkennung der Erlanger Expertise

Sechs interdisziplinäre Zentren des Uni-Klinikums Erlangen neu in Europäische Referenznetzwerke für seltene Krankheiten aufgenommen

RARE DISEASE DAY 2022

Setzen Sie ein Zeichen

Selten allein

Weltweiter Tag der Seltenen Erkrankungen rückt am 28. Februar Betroffene sowie Expertinnen und Experten in den Fokus

IT-Großprojekt „BASE-Netz“ erfolgreich

Bayerische Universitätsklinika vernetzen sich für die Behandlung von Menschen mit Seltenen Erkrankungen

Care for Rare

Prof. Dr. Holm Schneider für Erforschung seltener Erbkrankheit mit renommiertem Wissenschaftspreis ausgezeichnet

Wie Zellen im Gehirn miteinander kommunizieren

Neuer Bayerischer Forschungsverbund ForInter untersucht die Interaktion verschiedener Zelltypen im menschlichen Gehirn

Erlanger Zentrum für Seltene Nierenerkrankungen gegründet

Ärzte verschiedener Disziplinen bündeln ihre Kompetenzen für Patienten mit seltenen Nierenfunktionsstörungen und Systemerkrankungen mit Nierenbeteiligung

44.000 Euro für die weitere Entwicklung einer Therapie im Mutterleib

Schweizer Stiftung unterstützt Forschung zur Ektodermalen Dysplasie

Großes Interesse an Huntington-Informationstag in Erlangen

Stammzellbasierte Modellierung der Huntington-Erkrankung und Anwendung eines sensorbasierten Ganganalyse-Systems vorgestellt

Prof. Dr. H. Schneider leitet europäische Expertengruppe

Wissenschaftler im Netzwerk „ERN Skin“ erforschen seltene und komplexe Hautkrankheiten

Erstes zertifiziertes Huntington-Studienzentrum in Deutschland

Patienten mit der seltenen Erbkrankheit profitieren von Auszeichnung durch größeres Therapieangebot