Patienten

Ektodermale Dysplasien

Sprecher:
Prof. Dr. med. Holm Schneider

An einer Krankheit aus der Gruppe der Ektodermalen Dysplasien – seltenen angeborenen Fehlbildungen von Haut, Haaren, Nägeln, Haut- und Schleimhautdrüsen sowie der Zähne und verschiedener Sinnesorgane – leiden in Deutschland rund 5.000 Menschen. Mindestens 160 verschiedene Krankheitsbilder, die unter dem Begriff Ektodermale Dysplasie zusammengefasst werden, sind bekannt. Das Zentrum für Ektodermale Dysplasien Erlangen ist eine bundesweit einmalige Einrichtung für Patienten mit solchen angeborenen Fehlbildungen, die sich auf erbliche Entwicklungsstörungen des äußeren Keimblattes (Ektoderm) zurückführen lassen. Hier werden Patienten aus allen Teilen der Bundesrepublik Deutschland und angrenzender EU-Länder langfristig betreut. Für die Beratung, Behandlung und Unterstützung Betroffener und ihrer Familien sorgt ein Team der Kinder- und Jugendklinik oder der Hautklinik in Kooperation mit weiteren Kliniken des Universitätsklinikums Erlangen. Alle beteiligten Ärzte verfügen über langjährige Erfahrung in der Behandlung Ektodermaler Dysplasien.

 
Kontakt

Loschgestraße 15
91054 Erlangen

Sekretariat:

Telefon: 09131 85-36220
Fax: 09131 85-85-33013
E-Mail: zederatuk-erlangen.de

Logo Top Nationales Krankenhaus 2019 FOCUS